Organisation

Der organisatorische Aufbau der BAnst PT (Stand: 01.01.2016) gliedert sich in Abteilungen und Fachbereiche. Die Aufgaben sind wie folgt zugeordnet:

  • Abteilung 1 - Zentrale Aufgaben 
  • Abteilung 2 - Infrastruktur
  • Abteilung 3 - Recht, Aufsicht und Dienstherrnfunktionen Versorgungsempfänger*innen
  • Abteilung 4 - Finanzen
  • Abteilung 5 - Versorgung und Familienkasse
Organigramm der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation - Stand 2016
Organigramm der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation - Stand 2016

Präsident

01 - Stab und Kommunikation

02 - Revision

 

 

Abteilung 1 - Zentrale Aufgaben

FB 11 - Personal

FB 12 - Organisation

FB 13 - Einkauf

 

 

Abteilung 2 -Infrastruktur

FB 21 - IT-Center

FB 22 - Liegenschaften und Innerer Dienst

 

 

Abteilung 3 - Recht, Aufsicht, Dienstherrnfunktionen VersE

FB 31 - Weiterführung/Aufsicht Sozialeinrichtungen und Beihilfe

FB 32 - Dienstherrnfunktion Versorgungsempfänger*innen (VersE)

FB 33 - Justiziariat

 

 

Abteilung 4 - Finanzen

FB 41 - Liquiditätsmanagement und Finanzanlagen

FB 42 - Finanzbuchhaltung

FB 43 - Controlling

 

 

Abteilung 5 - Versorgung und Familienkasse

FB 51 - Versorgung

FB 52 - Familienkasse

FB 53 - Abrechnung und Zahlbarmachung

FB 54 - Betriebsmanagement

 

 

Beauftragte in der BAnst PT

Datenschutzbeauftragte/r

Der/die behördliche Beauftragte für den Datenschutz - kurz bDSB - in der BAnst PT wirkt gem. § 4g Bundesdatenschutzgesetz - kurz DSG - auf die Einhaltung der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes und anderer Vorschriften über den Datenschutz hin.

Der/die bDSB wird bei allen datenschutzrechtlich relevanten Vorhaben und Anwendungen informationstechnologischwer Art beteilitgt. Er/sie übt seine/ihre gesetzlich vorgesehenen Rechte und Pflichten weisungsfrei aus.

Gleichstellungsbeauftragte

Die Gleichstellungsbeauftragte hat die Aufgabe, den Vollzug des Bundesgleichstellungsgesetzes sowie des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes im Hinblick auf den Schutz vor Benachteiligungen wegen des Geschlechts und sexueller Belästigung in der Dienststelle zu fördern und zu überwachen. Sie wirkt bei allen personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen ihrer Dienststelle mit, die die Gleichstellung von Frauen und Männern, die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit sowie den Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz betreffen.

Im Bereich der BAnst PT nehmen 2 Gleichstellungsbeauftragte diese Aufgaben wahr.

Beschäftigtenvertretungen in der BAnst PT

Personalrat

Die Interessen der Tarifbeschäftigten, Beamtinnen und Beamten und der zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigten in Betrieben und Verwaltungen des öffentlichen Dienstes werden durch den Personalrat vertreten. Aufgaben sowie Rechte und Pflichten des Personalrats und seiner Mitglieder regeln das Bundespersonalvertretungsgesetz.

Schwerbehindertenvertretung

Die Vertretung für die Belange behinderter Menschen ist neben dem Personalrat eine eigenständige gesetzliche Beschäftigtenvertretung bezogen auf den Kreis der schwerbehinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Sie steht allen in der BAnst PT beschäftigten schwerbehinderten Menschen beratend und helfend zur Seite. Sie überwacht die Einhaltung geltender Gesetze, Verordnungen und Vereinbarungen.

Im Bereich der BAnst PT nehmen sowohl vor Ort gewählte Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten als auch eine Gesamtschwerbehindertenvertretung diese Aufgaben wahr.