Versorgung

Sie oder Angehörige empfangen Versorgungszahlungen von uns? Hier finden Sie Formulare, wichtige Hinweise und Kontaktdaten rund um Ihre Versorgung.

Zum 01.07.2018 wurden die gesetzlichen Renten erhöht

Hier kann es zu Anpassungen Ihrer Versorgungsbezüge kommen.

Sie haben noch Fragen? Häufige Fragen beantworten wir hier.

Die Krankenkasse/ Pflegekasse hat mir eine Bescheinigung zur Vorlage beim Arbeitgeber zugesandt. Wohin soll ich diese Bescheinigung ­senden?

Sie müssen die Bescheinigung nicht an uns senden und auch an keine andere Behörde. Das liegt daran, dass nach § 10 Einkommensteuergesetz automatisch 1.900 € als Vorsorgepauschale berücksichtigt werden (bei Steuerklasse 3 werden sogar 3.000 € berücksichtigt). Sie können das Schreiben allerdings für Ihre Einkommenssteuererklärung benutzen, um darüber hinausgehende Beträge geltend zu machen.

Warum habe ich keine Bezügemitteilung erhalten?

Bezügemitteilungen werden nur bei Änderungen des Auszahlungsbetrages erstellt und an Sie gesandt. Das hat keinerlei Auswirkung auf die Auszahlung der Bezüge. Diese erhalten Sie in gewohnter Weise.

Wie beantrage ich Beihilfeleistungen und an wen muss ich mich wenden?

Sie möchten Beihilfe beantragen? Die Bearbeitung übernimmt die Postbeamtenkrankenkasse (PBeaKK). Bitte benutzen Sie folgende Formulare:

Antrag für Kassenleistung und Beihilfe für Versicherte bei der PBeaKK:
Antrag auf Leistungen

Sie sind nicht bei der PBeaKK versichert? Dann nutzen Sie folgendes Formular:
Antrag auf Beihilfe

Bis wann kann ich mit meiner Elster-Bescheinigung/ Jahresverdienst­bescheinigung rechnen?

Der Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung (Elster-Verfahren) kann Ihnen erst nach erfolgreichem Datentransfer zur Finanzverwaltung, frühestens nach dem 01.02. des jeweiligen Jahres, zugesandt werden.

Aufgrund der maschinellen Erstellung können wir diesen Prozess nicht individuell beschleunigen. Bitte sehen Sie von weiteren Fragen hierzu ab.

Warum habe ich eine Erklärung zum Familienzuschlag erhalten?

Wir sind verpflichtet, Ihre Daten zum Familienzuschlag regelmäßig zu überprüfen (§§ 39-41 Bundesbesoldungsgesetz). Bitte senden sie uns alle Seiten ausgefüllt und unterschrieben zurück.

Hat die diesjährige Renten­erhöhung Auswirkung auf meinen Versorgungsbezug?

Wenn Sie sowohl Rente als auch Versorgungsleistungen beziehen, kann die diesjährige Rentenerhöhung Auswirkung auf Ihren Versorgungsbezug haben (Anrechnung nach § 55 Beamtenversorgungsgesetz). Bitte legen Sie uns umgehend nach Erhalt des Schreibens der Deutschen Rentenversicherung den neuen Bescheid zur Rentenanpassung vor. Bitte vermerken Sie hier unbedingt Ihre Personalnummer. Diese finden Sie auf Ihrer Bezügemitteilung.

Bis zu welcher Höhe kann ich zu meiner Versorgung hinzuverdienen?

Grundsätzlich können monatlich 525 € hinzuverdient werden, ohne dass es zu einem Anrechnungsbetrag, d. h. zu einer Minderung des Ruhegehalts kommt. Bei einem höheren Verdienst ist eine individiuelle Berechnung erforderlich. Jede Erwerbstätigkeit ist der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost unverzüglich anzuzeigen.

Wichtige Merkblätter und Formulare für Versorgungsberechtigte im Überblick

Merkblatt für Versorgungsberechtigte mit allen wichtigen Punkten in der Übersicht

Merkblatt für Versorgungsberechtigte mit Erwerbs- und Erwerbsersatz­einkommen

Merkblatt zur Erklärung zum Familienzuschlag, Sozialzuschlag und Unterschiedsbetrag

Formular Erklärung zum Familienzuschlag, Sozialzuschlag und Unterschiedsbetrag

Formulare und Hinweise zum Engagierten Ruhestand

Nicht das richtige Thema gefunden?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:

Zum Kontakt

Bundesbeamten­gesetz

Hier finden Sie alle Informationen zum Gesetz.

mehr

Bundesbesol­dungsgesetz

Hier finden Sie alle Informationen zum Gesetz.

mehr

 

Beamtenversor­gungsgesetz

Hier finden Sie alle Informationen zum Gesetz.

mehr

 

Kontakt
Login für Beschäftigte in fam. Auszeit